Intersyn AG

Allgemeine Geschaftsbedingungen

1. GENERALKLAUSEL

1.1 Für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Dienstleistungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Lieferung von Waren und Informationen in Papierform und elektronischer Form, für den Zugang zur Website (nachfolgend „Website“ genannt) der Intersyn AG (nachfolgend „Verkäufer“ genannt) unter

www.intersynsciences.com
www.carevital.com
www.carevital.eu
www.carevital.li
www.intersyn.li

die Websitefunktionen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Webshop des Verkäufers (nachfolgend „Dienste“ genannt), die der Verkäufer dem Kunden (nachfolgend „Kunde“ genannt) zur Verfügung stellt, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „Bedingungen“ genannt), sofern zwischen dem Verkäufer und dem Kunden (nachfolgend gemeinsam „Parteien“ genannt) nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

1.2 Kunden können sowohl natürliche als auch juristische Personen sein. Vertragsparteien, Empfänger der Lieferungen bzw. sonstigen Dienstleistungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Parteien dieser Bedingungen, kann jeder sein, der rechtsfähig ist. Wenn der Kunde eine natürliche Person ist, muss dieser im Staat bzw. in der Provinz seines/ihres Wohnsitzes zumindest volljährig sein.

1.3 Soweit im liechtensteinischen Recht nichts anderes bestimmt ist, gilt für die Beziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Kunden das Recht des Fürstentums Liechtenstein.

1.4 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Verträgen, Lieferungen und sonstigen Dienstleistungen ist das Fürstentum Liechtenstein, sofern das liechtensteinische Recht nichts anderes vorschreibt und sofern nicht ausdrücklich darauf verzichtet wird.

1.5 Alle Mitteilungen zwischen den Parteien erfolgen in deutscher oder englischer Sprache, wobei Englisch eine zusätzliche Sprache ist. Bei Schwierigkeiten in der Auslegung von Mitteilungen auf Englisch, ist die deutsche Übersetzung anzuwenden.

1.6 Der Kunde darf weder die Waren und Dienstleistungen des Verkäufers für illegale oder unerlaubte Zwecke nutzen, noch bei der Nutzung der Dienste anwendbare Gesetze der Gerichtsbarkeit des Kunden verstoßen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Urheberrecht).

1.7 Ein Verstoß gegen diese Bedingungen oder eine Verletzung dieser Bedingungen durch den Kunden führt zur sofortigen Beendigung der Dienste.

2. NUTZUNG DER DIENSTE

2.1 Der Verkäufer gewährleistet, versichert und garantiert nicht, dass die kundenseitige Nutzung der Dienste ununterbrochen, rechtzeitig, sicher oder fehlerfrei sein wird.

2.2 Der Verkäufer übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass die durch die Nutzung der Dienste zu erzielenden Ergebnisse richtig oder zuverlässig sind, oder bestimmte Kundenerwartungen erfüllen.

2.3 Der Kunde erkennt an und stimmt zu, dass der Verkäufer jederzeit ohne vorherige Ankündigung den Zugang zu den Diensten auf unbestimmte Zeit beschränken oder die Funktionen und Zwecke der Dienste löschen, ersetzen, umbenennen, übertragen, umgestalten, modifizieren oder ändern kann.

2.4 Der Kunde stimmt ausdrücklich zu, dass die Nutzung der Dienste auf eigenes Risiko des Kunden erfolgt. Die Dienste und alle durch die Dienste an den Kunden gelieferten materiellen bzw. immateriellen Waren werden (soweit nichts anderes ausdrücklich vom Verkäufer angegeben) „wie gesehen“ und „wie verfügbar“ dem Kunden zur Verfügung gestellt, ohne jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherungen, Gewährleistungen oder Bedingungen jeglicher Art, wie etwa alle stillschweigende Gewährleistungen oder Bedingungen der Marktgängigkeit, der Handelsqualität, der Eignung für einen bestimmten Zweck, der Haltbarkeit, des Eigentums oder der Nichtverletzung.

2.5 In keinem Fall sind der Verkäufer, Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, verbundenen Unternehmen, Vertreter, Auftragnehmer, Praktikanten, Lieferanten, Dienstleister oder Lizenzgeber des Verkäufers haftbar für Verletzungen, Verluste, Ansprüche oder direkte, indirekte, zufällige, strafende, besondere Schäden oder Folgeschäden jeglicher Art, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die entgangenen Gewinn, entgangene Einnahmen, verlorene Einsparungen, Datenverluste, Wiederbeschaffungskosten oder ähnlichen Schäden, ob es sich um Haftung aufgrund von Vertragsverletzung, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit), um Kausalhaftung oder andere Haftungsarten handelt, auch wenn wir über die Möglichkeit solcher Schäden informiert wurden. Dieser Haftungsausschluss bezieht sich auf alle Schäden, die durch die Nutzung der Dienste, der durch die Dienste bereitgestellten materiellen und immateriellen Güter verursacht werden, sowie auf sonstigen Ansprüchen, die in irgendeiner Weise aus der Nutzung der Dienste oder eines Produkts durch den Kunden resultieren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf fehlerhafte Darstellung von Inhalten, Verluste oder Schäden jeglicher Art, die durch die Nutzung der Dienste oder der über die Dienste veröffentlichten, übertragenen oder auf andere Weise verfügbar gemachten Inhalte (bzw. Produkte) verursacht werden. Da in einigen Staaten oder Gerichtsbarkeiten der Ausschluss oder die Beschränkung der Haftung für Folge- oder Nebenschäden nicht zulässig ist, ist unsere Haftung in diesen Staaten oder Gerichtsbarkeiten auf das gesetzlich zulässige Höchstmaß beschränkt.

2.6 Gelegentlich kann es Informationen in der Dienste geben, die typografische Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen enthalten, die sich auf Produktbeschreibungen, Preise, Werbeaktionen, Angebote, Produktversandkosten, Transitzeiten und Verfügbarkeit beziehen können. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen zu korrigieren und Informationen zu ändern oder aktualisieren oder Bestellungen abzulehnen, wenn Informationen in der Dienste oder auf einer zugehörigen Website ungenau sind (auch nachdem der Kunde die Bestellung eingereicht hat).

2.7 Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, Informationen in der Dienste oder auf einer zugehörigen Website, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Preisinformationen, zu aktualisieren, zu ändern oder zu konkretisieren. Die angegebenen in der Dienste oder auf einer zugehörigen Website angewendeten Update-Daten oder Aktualisierungsdaten bedeuten nicht dass alle Informationen in der Dienste oder auf einer zugehörigen Website geändert oder aktualisiert wurden.

2.8 Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, den Verkäufer und alle seine Obergesellschaften, Tochterunternehmen, verbundenen Unternehmen, Partner, leitenden Angestellten, Direktoren, Vertreter, Auftragnehmer, Lizenzgeber, Dienstleister, Subauftragnehmer, Lieferanten, Praktikanten und Mitarbeiter schadlos zu halten und von jeglichen Ansprüchen oder Forderungen von Dritten freizustellen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf angemessene Anwaltsgebühren, die sich aus einem Verstoß gegen diese Bedingungen bzw. gegen die durch Bezugnahme aufgenommenen Dokumente oder aus einer Verletzung von Gesetzen oder Rechten Dritter resultieren.

3. ABSCHLUSS VON KAUFVERTRÄGEN IM INTERNET

3.1 Der Verkäufer bewirbt und bietet die Güter, wie Nahrungsergänzungsmittel, Lebensmittelzusatzstoffe und andere Gesundheits- und Schönheitsprodukte („Produkte“), im Webshop als Teil der Dienste des Verkäufers, der sich auf der Website des Verkäufers befindet und vom Verkäufer betrieben wird („Webshop“), zum Verkauf an.

3.2 Die Kunden dürfen die Produkte sowohl für private (diese Kunden werden nachfolgend „Verbraucher“ genannt) als auch geschäftliche Zwecke (diese Kunden werden nachfolgend „Unternehmer“ genannt) kaufen.

3.3 Angebote des Verkäufers im Webshop sind unverbindlich und freibleibend. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, technische und andere zumutbare Änderungen vorzunehmen. Die Preise und die Mengen der angebotenen Produkte können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

3.4 Durch Klicken der Schaltfläche „Jetzt kaufen“ erstellt der Kunde eine verpflichtende Bestellung der Produkte, die er in den Warenkorb gelegt hat. Die Bestätigung, dass die Bestellung beim Verkäufer eingegangen ist, wird sofort automatisch verschickt. Mit dieser E-Mail-Bestätigung, die auch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Anhang enthält, tritt Der Kaufvertrag in Kraft.

3.5 Der Kunde ist nach Abschluss des Kaufvertrags verpflichtet die bestellten Produkte mit einer der vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten zu bezahlen. Nach der Zahlung ist der Verkäufer verpflichtet, die bestellten Produkte an den Kunden durch die Übergabe dieser Produkte an den Versandpartner innerhalb eines angemessenen Zeitraums zu liefern.

3.6 Verstößt der Kunde gegen die Zahlungsverpflichtung, kann der Verkäufer gerichtlich eine Entschädigung verlangen bzw. vom Kaufvertrag zurücktreten.

4. PREISE, STEUERN UND VERSANDKOSTEN

4.1 Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, verstehen sich die Preise für die Produkte im Webshop in Schweizer Franken (CHF), einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Bearbeitungskosten, die vor Abschluss der Bestellung im Warenkorb deutlich mitgeteilt werden.

4.2 Der Gesamtbetrag im Warenkorb beinhaltet den Bruttoproduktpreis sowie die Bruttoversandkosten. Der Gesamtbetrag im Warenkorb enthält keine Einfuhrzölle, die Lieferungen in Länder außerhalb der Europäische Wirtschaftsgemeinschaft anfallen können.

4.3 Die Versandkosten sind abhängig von der Größe, dem Gewicht der bestellten Produkte, der Transportart sowie dem Lieferort.

4.4 Der Verkäufer versendet die Produkte an den Verbraucher via PostPac Priority. Die Bruttoversandkosten sind im Gesamtbetrag im Warenkorb enthalten und werden wie folgt berechnet:

LieferortLieferzeit
Liechtenstein und die SchweizVersandkosten: CHF 10.- Bruttoversandgewicht: bis zu 2 kg
Mitgliedstaaten der Europäischen UnionVersandkosten: CHF 10.- Bruttoversandgewicht: bis zu 2 kg
GroßbritannienVersandkosten: CHF 10.- Bruttoversandgewicht: bis zu 2 kg
Andere RegionenDer Versand in andere Regionen ist auf Anfrage möglich. Bitte kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten!

4.5 Die Transportart wird vom Verkäufer bestimmt. Nach Wunsch des Kunden kann ein Paket auch mit PostPac Economy, Swiss Express oder einer anderen zwischen den Parteien vereinbarten Versandart versandt werden. Alle Mehrkosten hat der Kunde zu tragen.

5. ZAHLUNGEN

5.1 Der Kunde kann eine der folgenden Zahlungsarten auswählen: Zahlung auf Rechnung, Zahlung mit Kredit- oder Debitkarte oder mit PayPal.

5.2 Alle Zahlungen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer erfolgen in Schweizer Franken.

5.3 Registrierte Kunden aus der Schweiz können den Kaufpreis innerhalb von 30 Tagen auf Rechnung bezahlen. Die Rechnung wird mit dem Paket verschickt.

5.4 Kunden aus anderen Ländern können via Banküberweisung, mit Kreditkarte oder PayPal bezahlen.

5.5 Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Eingangs auf dem Geschäftskonto des Verkäufers als geleistet.

5.6 Die gelieferte Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

5.7 Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist der Verkäufer berechtigt, Verzugszinsen in der gesetzlich festgelegten Höhe sowie Ersatz der notwendigen und angemessenen Mahnungs- und Inkassokosten zu verlangen (insbesondere, aber nicht ausschließlich in Bezug auf Unternehmer, EUR 40, -).

5.8 Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist der Verkäufer berechtigt, ab dem Tag der Lieferung der Ware auch Zinseszinsen zu verlangen.

5.9 Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, ist der Verkäufer berechtigt, unbeschadet der sonstigen Voraussetzungen, schrittweise vom Vertrag zurückzutreten. Für die anderen Rücktrittsoptionen gelten entsprechende gesetzliche Voraussetzungen.

6. LIEFERUNG UND RISIKOÜBERTRAGUNG

6.1 Der Verkäufer liefert die bestellten und bezahlten Produkte an die vom Kunden angegebene Adresse nach der von den Parteien vereinbarten Versandmethode.

6.2 Sofern nicht ausdrücklich abweichend vereinbart, versendet der Verkäufer die bestellten Produkte innerhalb eines angemessenen Zeitraums, normalerweise innerhalb von 5 Werktagen nach Zahlungseingang, aus dem Lager.

6.3 Das Risiko des zufälligen Untergangs bzw. der Beschädigung der bestellten und bezahlten Produkte geht mit der Übergabe auf den Kunden über.

6.4 Wenn die Ware vom Kunden nicht angenommen wird (Annahmeverzug), ist der Kunde jedoch zur Zahlung verpflichtet und trägt der Kunde das Preisrisiko. In diesem Fall hat der Verkäufer das Recht, die durch den Annahmeverzug entstandenen Aufwendungen ersetzt zu bekommen.

7. GARANTIE, HAFTUNG UND SCHADENSERSATZ

7.1 Entschädigung aufgrund von Vertragsverletzungen ist nach den gesetzlichen Bestimmungen zu zahlen. Bei anderen Verjährungsfristen muss ein Schadensersatzanspruch innerhalb von drei Jahren nach Kenntnis des Schadens und des Täters gerichtlich geltend gemacht werden. Gleiches gilt für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. Alle Verpackungsanweisungen und Ergänzungen sind zu beachten. Wir übernehmen keine Haftung für andere Anwendungen bzw. Bearbeitungen.

7.2 Wenn der Kunde ein Unternehmer ist, haftet der Verkäufer nicht für leichte Fahrlässigkeit oder entgangenen Gewinn. Dies gilt nicht für Personenschäden. Rückgriffsansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in der Sphäre des Verkäufers verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

7.3 Der Kunde hat ein gesetzliches Gewährleistungsrecht in Bezug auf Produktmängel. Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate für Verbraucher und 12 Monate für Unternehmer. Die Gewährleistungsfrist für die Produkte beginnt mit der Übergabe der verkauften Produkte an den Kunden.

7.4 Gewährleistungsansprüche gegen den Verkäufer bestehen nicht bei Produktsschäden oder ‑mängel, die durch unsachgemäße Behandlung durch den Kunden während des Transports, der Warenanwendung oder -lagerung entstanden sind. Die ordnungsgemäße Behandlung der Produkte ist in den mit den Produkten gelieferten Anweisungen angegeben. Bei Zweifeln oder Schwierigkeiten bei der Interpretation sollte der Kunde den Verkäufer für Erklärungen kontaktieren.

7.5 Mängel sind innerhalb der Gewährleistungsfrist zu melden. Ordnungsgemäß und rechtzeitig gemeldete Mängel sind vom Verkäufer zu beheben. Wenn eine Berichtigung, ein Austausch oder eine Verbesserung untunlich ist (unmöglich, zu viel Aufwand, unzumutbar, verspätet usw.), hat der Kunde das Recht auf eine Preissenkung oder, wenn der Mangel nicht unerheblich ist, Vertragskündigung (Umwandlung).

7.6 Gewährleistungsrechte bestehen nicht für geringfügige Leistungsänderungen. Solche geringfügigen Leistungsänderungen oder Abweichungen vereinbarter Produkte oder Dienste sind für den Kunden zumutbar, wenn sie unerheblich und begründet sind. Dies gilt insbesondere für Abweichungen in Abmessungen, Farbe, Struktur usw.

7.7 Diese Klausel gilt nur für Kunden, die Unternehmer sind: Unternehmer sind verpflichtet die gelieferte Ware innerhalb einer angemessenen Frist auf Mängel zu prüfen und den Verkäufer innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware darüber schriftlich zu informieren; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Versteckte Mängel müssen dem Verkäufer innerhalb einer Woche nach Entdeckung schriftlich angezeigt werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Ansprüche, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Mangelsfeststellung und für die rechtzeitige Mängelrüge.

7.8 Die Rücksendekosten im Falle eines Mangels hat der Verkäufer zu tragen. In diesem Fall sollte der Kunde den Kundendienst des Verkäufers kontaktieren (siehe Ziffer 12 „Kontaktdaten des Verkäufers“).

8. RÜCKTRITTSRECHT

8.1 Der Verbraucher darf innerhalb von 14 Tagen ab Übergabe der gekauften Produkte an den Verbraucher („Rücktrittsfrist“) ohne Angabe von Gründen vom Online-Kaufvertrag zurücktreten.

8.2 Um vom Online-Vertrag zurückzutreten, sollte der Verbraucher den Verkäufer innerhalb der Rücktrittsfrist unter den in Ziffer 12 der Bedingungen („Kontaktdaten des Verkäufers“) angegebenen Kontaktdaten ausdrücklich darüber informieren („Rücktrittsmitteilung“) und die Produkte an den Verkäufer sicher verpackt und innerhalb von 14 Tagen ab Sendung der Rücktrittsmitteilung zurücksenden.

8.3 Wenn die Produkte im Rahmen einer Bestellung getrennt geliefert werden, beginnt die Rücktrittsfrist, sobald der Verbraucher das letzte Produkt erhalten hat.

8.4 Bei einer wirksamen Ausübung des Rücktrittsrechts erstattet der Verkäufer dem Verbraucher die geleisteten Zahlungen („Rückerstattung“) (ohne Rücksendekosten) innerhalb von 14 Tagen nach der Rücktrittsmitteilung.

8.5 Der Verkäufer darf die Rückerstattung so lange hinauszögern, bis die Waren bei ihm eingetroffen (und geprüft) sind bzw. bis der Verbraucher die Rücksendung ihm gegenüber nachgewiesen hat, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt.

8.6 Für diese Rückerstattung verwendet der Verkäufer das gleiche Zahlungsart, die der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion genutzt hat, und erhebt keine Gebühren für die Rückerstattung, soweit die Parteien nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart haben.

8.7 Für einen Wertverlust der Waren haftet der Verbraucher nur dann, wenn sich der Wertverlust aus einem zur Prüfung der Art, Beschaffenheit und Funktionstüchtigkeit der Waren nicht notwendigen Umgang ergibt.

8.8 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei der Lieferung von:

  • schnell verderblichen Waren, versiegelten Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn das Siegel entfernt wurde (z.B. geöffnete Medikamente);
  • Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
  • Waren, die nicht vorgefertigt und die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

8.9 Der Verbraucher kann die Rücktrittsmitteilung in beliebiger Form abgeben. Ein Muster einer Rücktrittsmitteilung wird unten bereitgestellt:

An: Intersyn AG

Städtle 2, 9490 Vaduz,
Principality of Liechtenstein.
Tel: +423 384 37 39
Email:

Wir erklären hiermit den Rücktritt vom Kaufvertrag für die folgenden Waren:
(* Warenliste)
(* Datum der Warenbestellung)
(* Referenznummer der Bestellung bzw. der Rechnung)
(* Verbrauchername)
(* Postanschrift des Verbrauchers)
(* E-Mail des Verbrauchers
(* Tagesdatum)
(*) Geben Sie die entsprechenden Angaben ein.

9. FRAGEN UND BESCHWERDEN

9.1 Bei Fragen oder Beschwerden kann der Kunde an den Verkäufer unter den in Ziffer 12 der Bedingungen („Kontaktdaten des Verkäufers“) angegebenen Kontaktdaten wenden.

9.2 Der Kunde kann auch die Plattform für Online-Streitbeilegung (ODR) der EU-Kommission nutzen:

10. DATENSCHUTZ UND ÄNDERUNG DER KUNDENADRESSE

10.1 Der Kunde stimmt zu, dass der Verkäufer die im Kaufvertrag enthaltenen personenbezogenen Daten automatisch gespeichert und verarbeitet, um den Kaufvertrag zu erfüllen.

10.2 Der Kunde ist verpflichtet, dem Verkäufer Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekannt zu geben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Mangels eines Bescheids gelten Anmeldungen auch dann als eingegangen, wenn sie an die letzte bekannte Adresse gesendet wurden.

10.3 Der Kunde, der ein Verbraucher ist, kann weitere Informationen zur Bearbeitung personenbezogener Daten des Verbrauchers durch den Verkäufer in der Datenschutzerklärung finden.

11. SONSTIGE BEDINGUNGEN

11.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen gesetzwidrig, ungültig oder undurchführbar sein, bleiben diese Bestimmungen dennoch im gesetzlich zulässigen Umfang durchführbar. Der undurchführbare Teil wird von diesen Bedingungen getrennt. Die Wirksamkeit und die Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen bleiben davon unberührt.

11.2 Das Versäumnis des Verkäufers, ein Recht oder eine Bestimmung dieser Bedingungen auszuüben oder durchzusetzen, stellt keinen Verzicht auf dieses Recht oder diese Bestimmung dar.

11.3 Diese Bedingungen gelten bis zur Kündigung durch eine der Parteien. Der Kunde kann diese Bedingungen jederzeit kündigen. Dazu muss der Kunde dem Verkäufer mitteilen, dass er die Dienste nicht mehr nutzen möchte.

11.4 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen diese Bedingungen durch Veröffentlichung von Aktualisierungen und Änderungen auf der Website zu aktualisieren, zu ändern oder zu ersetzen. Soweit das geltende Recht nichts anderes vorschreibt, liegt es in der Verantwortung des Kunden, die Website des Verkäufers regelmäßig auf Änderungen zu überprüfen. Wenn der Kunde die Website oder den Dienst des Verkäufers nach der Veröffentlichung von Änderungen dieser Bedienungen weiterhin nutzt oder darauf zugreift, akzeptiert der Kunde diese Änderungen.

11.5 Alle Logos, Muster, Kataloge, Broschüren, Abbildungen u. dgl. bleiben stets das geistige Eigentum des Verkäufers; ohne gesonderte Vereinbarung erhält der Kunde keine Nutzungs- bzw. Verwertungsrechte.

12. KONTAKTDATEN DES VERKÄUFERS

12.1 Sitz der Gesellschaft:
Intersyn AG, Städtle 2,
9490 Vaduz, Principality of Liechtenstein

12.2 Postanschrift für Korrespondenz und Rücksendungen:
Intersyn AG, Städtle 2,
9490 Vaduz, Principality of Liechtenstein

12.3 Infoline:
Tel: +423 384 37 39
Fax: +423 384 37 40

12.4 Email:

Vaduz, 01.03.2021